Methoden

Workshops mit interaktiven Methoden – das sind Handlungen, Bewegungen, Gefühle, Kreativität und neue Möglichkeiten!

Unsere eingesetzten Methoden werden individuell für jedes Workshopangebot zusammengestellt und stammen aus unterschiedlichen Quellen:


Boal geht beim Begriff "Theater " von wenigsten zwei Menschen in einem Raum aus, die in ihren Gefühlen, Handlungen, Bewegungen aufeinander bezogen sind. In seiner Definition orientiert sich Boal dabei an Lope de Vega:

"Für ihn basiert Theater auf dem Gegenüber von zwei Menschen, einer Leidenschaft und einer "Plattform" (der Bühne) oder anders gesagt: Theater beinhaltet die leidenschaftliche Auseinandersetzung zweier Menschen auf der Bühne."

 

Im Rollentausch lassen sich verschiedene Perspektiven einnehmen und diese durch faßbare Sinneseindrücke erkunden. Damit werden Entscheidungs- und Handlungsfähigkeiten gefördert, die in flexible Selbstkonzepte münden, die eine authentische Begegnung mit der sich wandelnden Realität erlauben. Aus dieser Sichtweise erschließen sich für das Theater von Boal drei typische Punkte:

hoch